Juni 2012

01. Juni – Burg Frankenstein

Unser 6. diesjähriger Ausflug in den Odenwald führte uns von Eberstadt zur  Burg Falkenstein hoch über dem Rheintal.

06. Juni – Poltern á la Guntersblum

08. – 10. Juni – Bad König

Urlaub vom Urlaub, am Wochenende haben wir uns eine Auszeit im Odenwald gegönnt. Donnerstagabend gegen 2130 Uhr kam der Geistesblitz, man könnte sich doch mal ein Wochenende Wellnes gönnen. Kurzer Blick ins Internet – Bad König im Odenwald.

Bad König liegt etwas hinter den Bergen. Das erste Bild von unserer Wanderung am Freitag zeigt das maleriche Dörfchen Großen Gesäß – nicht „Dicker Arsch“ -bitte! Kutschfahrten sind in dieser ländlichen Umgebung beliebt – wie überall, wo nicht wirklich was los ist.

Der Ort selbst glänzt mit einem prächtigen Schloss – Schild: Historisches Schloss, denkmalgeschützt – zu verkaufen.

Eine Perle ist aber auf jeden Fall die Odenwaldtherme. Wir haben uns zwei Tage gesult!

21. – 24. Juni – Munster

Zu Ehren von Hans-Jürgen sind wir gerne wieder mal in Munster aufgeschlagen. H-J hatte zu seimem 70sten Geburtstag eingeladen – Erscheinen selbstverständlich! Damit es sich auch lohnt, sind wir mit drei Tagen Anlauf losgefahren und haben viele – leider nicht alle – alten Freunde aufgesucht und getroffen.

Besuchsstart war am Donnerstag die Stiftung in Soltau, die hatten leider Betriebsausflug, sind dann Freitag gleich noch mal hin und haben (fast) alle alten Kolleginnen und Kollegen von Isa geknutscht. Am Donnerstag dann Besuch bei Bernd-Dieter und Helene, Ulla von nebenan, Lotti beim Wäscheaufhängen und ein langer Abend mit Christian und Elke. Gerd (E) und Ulrike haben uns Quartier gegeben. Wir haben noch bis tief in den Morgen alte Geschichten aufgewärmt.

Nach einer kurzen Nacht haben wir auf dem Fliegerhorst in Fassberg ein leckeres Frühstück mit alten Kameraden gehabt. Es gibt noch einige, die man kennt, aber es werden weniger. Franz ist der erste, der mir am 31. Juli in den Ruhestand folgt – freu dich drauf! Schnell noch mal nach Soltau (s.o.) und ein Kurzbesuch bei Christina, dann hat uns Gerd mit Spargel verwöhnt. Den Nachmittag haben wir mit Wolfgang und Heike verplaudert. Am Abend: Geburtstagsfeier mit Gerd (R) und alten Feunden – super – danke!

Den Donnerstag haben wir mit einem super Frühstück im Haus (E) gestartet, dann Pflichtbesuch auf dem Wochenmarkt – da trifft man halt viele Leute und Heidekartoffeln gibt es auch – Besuch bei Hans und Doris, dann bei Claus und Renate und am Abend eine richtig gelungene Sause zu Ehren unseres Seniors (s.o.)

Nach dem Wundenlecken am Sonntagmorgen Rücksturz zur (neuen) Heimat mit einem Abstecher zu Kindern und Enkel in Celle – ein gelungenes Wochenende!

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.